Kfz Teile Center Siebert

DSC00011
IM003214
DSC00013
IM003376
IM003219
IM003283
13.05.2007 217
13.05.2007 220
IM003617
IM003380
IM003564
IM003634
IM003661
IM003659
20070812touri0224

Motorsport - Ringtool

Am 08.05.2007 haben wir in Südbayern die Basis für unser neues Ringtool gekauft. Es handelt sich um einen Opel Corsa A GSI Ez.: 1990. Der Corsa bestand aus einer rostfreien Rohkarrosserie, die in jahrelanger Arbeit für den Motorsport vorbereitet wurde.

Der Motorraum wurde umgebaut, damit unter anderem der Käfig an die vorderen Dome angeschraubt werden konnte.

Nachdem die Motorsportlenkung mit halber Übersetzung eingebaut wurde, konnte endlich das wichtigste eingebaut werden.

Die Reserveradwanne musste weichen, damit später Die gruppe A-Auspuffanlage möglichst gerade unter dem Auto geführt werden konnte. Aus Gewichtsgründen wurde die Batterie im Heck untergebracht.

Der Innenraum wurde  komplett gecleant, von sämtlichen unnützem Zeug befreit und komplett sauber auslackiert.

So sieht der Käfig nun eingebaut aus. Alle vier Dome sind über dem Käfig miteinander verbunden.

An der Vorderachse kommt eine Willwood Vierkolben Bremsanlage mit Ferrodo DS3000 und Stahlflex-Bremsleitungen zum Einsatz.  Damit der Corsa nicht ins Trudeln kommt, hat die Firma KW ein Competition Nordschleifen Fahrwerk mit geänderten Rennsportfedern und einzeln einstellbarer Druck- und Zugstufe gebaut.Viele der serienmäßigen Vorderachsteile wurden durch verstärkte ersetzt, wie zB. die Querlenker, Zugstreben und der Stabilisator.

 

Ein Satz stabile, leichte und schöne BBS Motorsporträder drauf. Da sieht das schon gleich ganz anders aus !

Statt Radio und Aschenbecher sitzt dort nun eine mit Carbon bezogene Aluplatte mit drei weiteren Instrumenten und Schaltern.

Für sicheren Halt sorgen zwei Sparco Kevlar Sitze und Sabelt Gurte.

So sieht er bereits fast fertig aus. Heute am 04.08.07 haben wir ihn angemeldet:  KB-NO 888

Hier ist Andreas Becker, Inhaber von “Secret Vision”, damit beschäftigt den Corsa zu beschriften bzw. zu designern.

So sieht er nun nach ca. fünf Monaten Arbeit endlich fertig aus.

 

Der Corsa im Einsatz auf der Nordschleife.

IM003262
IM003269
DSC00014
IM003385
IM003258
IM003558
IM003387
DSC00042
IM003622
IM003545
IM003624
IM003636
IM003654
IM003662
DSC_3007_1024

Der komplette Vorderwagen  wurde verstärkt und verschweißt.

Danach konnte der Motorraum grundiert und lackiert werden.

Ein auf 2,1L. aufgebohrter C20XE Motor, Kurbelwelle und Schwungscheibe bearbeitet, Schmiedekolben, Kopf abgeplant, Kanäle poliert und mit zwei einstellbaren Schrick-Nockenwellen versehener Motor wurde in Verbindung mit einem F20 Getriebe und verstärkten Antriebswellen eingebaut. Der Motor leistet über 190PS und 215 Nm.

Vom Zylinderkopf bis zum Ende: Guppe A

Nun konnte endlich, der durch viele Streben erweiterte Käfig lackiert und auf die vorher eingeschweißten Edelstahlplatten montiert werden.

So sieht der Käfig im Motorraum aus.

Im Fußraum wurde auf beiden Seiten eine Alu-Platte montiert, damit die Füße besser gestützt werden können.

Armaturenbrett mit speziell umgebauten Liebelt Motorsport Cokpit .

.

Damit der Corsa nicht vom rechten Weg abkommt, habe ich ihm die entsprechenden Spur-, Sturz- und Nachlaufwerte mit auf den Weg gegeben.

Da die Spritzwand entfernt wurde, muss ich nun schauen wie der Wischermotor befestigt werden kann.

Nur fliegen ist schöner!